03

 

 

 

 

Anlagentechnik

Heizungsprobleme erkennen
Funktionstest bei Fußbodenheizungen

ImageBox2_IRBild1_Fussbodenheizung_i8r

Wie können Sie sich vergewissern, dass eine vorhandene Fußbodenheizung effizient arbeitet, oder ob ein neues System ordnungsgemäß installiert wurde?

Eine thermografische Untersuchung mit einer Wärmebildkamera kann eine klare, bildliche Darstellung vom Zustand der Fußbodenheizung erzeugen. So können Fußbodenheizungen inspiziert sowie die Installation zu jeder Zeit überprüft werden. Die Abbildung zeigt, ob die Fußbodenheizung effizient arbeitet.

 

Zustand der Zu- und RückleitungsanschlüsseImageBox2_IRBild2_Anschluesse_i8r

Neben einer Installationsüberprüfung können mit einer Wärmebildkamera die Zu- und Rückleitungsanschlüsse bildlich dargestellt werden.

Größere Schwankungen der Rücklauftemperaturen weisen auf eine Störung im System hin.

 

 

Durchströmung von Heizkörpern, Rohrleitungen und Wärmetauschern

Durch Aufnahmen mit der Wärmebildkamera können der Zustand bzw. die Leistung eines Heizkörpers, der Zustand von Heizrohren und die Durchströmung von Wärmetauschern schnell thermografisch überprüft werden, um Störungen oder Anomalien zu beheben.

ImageBox1_IRBild2_Heizkoerper2_i8r

 ImageBox1_IRBild_Heizkoerper1_i8r

 

 

 

 

 

Rohrleitungsdämmungen

Unsachgemäß ausgeführte Dämmung wärmeführender Anlagenteile können (wie z.B. bei Heizungsleitungen) erkannt werden.

Dämmung 1972.1. Dämmung 1972.

 

 

 

 

 

 

Dämmung von Heizleitungen erstellt im Jahr 1972. Oben befindet sich die Vorlaufleitung mit einer Betriebstemperatur von 38 °C.

Pumpen Pumpen (1)

Diese Thermografie veranschaulicht den gegebenen Wärmeverlust durch das nicht gedämmte Pumpengehäuse und dessen Anschlussverschraubungen. Die beiden mittleren Pumpen sind nicht eingeschaltet (Vorlauftemperatur 38 °C).

 

Elektrische Bauteile ThermalImage_4_Electric_Cabinet_Switches_Distance_i8r

Auf dem Bild ist eine überlastete, elektrische Sicherung zu erkennen. Eventuell ist diese Sicherung zu klein ausgelegt.